Italienische Ciabattine

Print Friendly, PDF & Email

IMG_9266

Irgendwie hat mich in den letzten Wochen so eine Art Italien-Virus erwischt, ohne dass ich es gemerkt habe! Wenn ich meinen Blog so anschaue – Italienische Pizza, Italienisches Kartoffelbrot,  Italienisch Kartoffel-Quark-Brötchen, Italienischer Tomaten-Aufstrich, Lasagne Con Carne e Verdure, Zitronen-Tiramisu – ist einfach so passiert – völlig unbeabsichtigt! Und jetzt schon wieder italienisch – Italienische Ciabattine – leckere Brötchen mit einem sehr lange gegangen Hefevorteig von 48 Stunden und mit einer Premiere für mich – Hartweizenmehl. Das wollte ich schon lange mal probieren! Ich bin angenehm überrascht, wie lecker die Ciabattine geworden sind. Natürlich ist auch mein Lievito wieder mit drin – bei Italienischen Backwaren ja quasi Pflicht! Mit dem Formen habe ich es mir heute mal ganz einfach gemacht. Ich habe eine neue viereckige Form zum Ausstechen. Der Teig wurde also einfach ausgerollt und die Brötchen ausgestochen. Man kann sie aber auch einfach schneiden, das geht am einfachsten mit einer Spachtel!

IMG_9255

Zutaten für ca. 7-8 Brötchen

Hefevorteig

  • 200 g Pizzamehl 00 (oder Weizenmehl 550)
  • 100 g Wasser
  • 2 g frische Hefe

Hefe mit dem Wasser vermischen und das Mehl unterkneten. 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen und weitere 44 Stunden kühl stellen (ca. 8 Grad).

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • 200 g Weizenmehl 550
  • 125 g Hartweizenmehl (wer keines bekommt, kann Hartweizengrieß im Thermomix fein mahlen)
  • 210 g Wasser
  • 2 g frische Hefe (4 g wenn keine Lievito Madre vorhanden ist)
  • 120 g Lievito Madre, am Vortag gefüttert und bei Raumtemperatur stehen gelassen (kann auch weggelassen werden, wenn man keinen hat, dann mehr Hefe verwenden)
  • 12 g Salz

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten in den Topf geben und auf  Stufe 3 / 1 Minute vermischen. Auf der Teigstufe / 5 Minuten verkneten.

Zubereitung in der Teigknetmaschine

Alle Zutaten in den Topf geben und auf niedrigster Stufe 1 Minute mischen. Auf mittlerer Stufe weitere 7 Minuten kneten.

♥♥♥

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben und einige Male falten. Rundwirken, abdecken und 90 Minuten gehen lassen. Nach 60 Minuten nochmal falten und rundwirken.

IMG_9245

Noch einige Male falten. Den Teig zu einem Rechteck mit ca. 1-1,5 cm Dicke ausrollen. Entweder mit einer viereckigen Form Ciabattine ausstechen oder in der Größe von ca. 9×9 cm ausschneiden.

IMG_9248

Mit Mehl bestäuben und auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen. Nochmal 60 Minuten gehen lassen. Nach 50 Minuten einschneiden.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Die Brötchen 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Gleich beim Einschießen Backofen schwaden. Nach 10 Minuten den Dampf kurz abziehen lassen. Nach 20 Minuten einen Holzkochlöffel in die Backofentür schieben, damit der Dampf entweichen kann.

IMG_9264

♥♥♥

IMG_9252

♥♥♥

 

 

 

Werbeanzeigen

8 thoughts on “Italienische Ciabattine”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir lieben […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: