Maroni-Brot


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_9442

♥♥♥

Ich experimentiere in den letzten Monaten viel mit verschiedenen Zutaten bei der Herstellung von glutenfreiem Brot.  Vor einigen Wochen habe ich ein glutenfreies Maronenbrot gebacken, dass so gut war, das ich jetzt auch mal ein normales Brot damit backen wollte. Und ich muss sagen – sehr lecker! Es gibt viele Rezepte, in denen für Maronenbrot Kastanienmehl genommen wird. Das ist aber zum einen sehr schwer zu bekommen und zum anderen sehr teuer. Daher verwende ich einfach gekochte Maronen. Die gibt es jetzt im Winter überall fertig zu kaufen, somit geht das auch sehr schnell und man hat nicht die Arbeit mit dem kochen und schälen. Ich habe sie einfach im Thermomix mit dem Wasser püriert. Geht sicher auch gut mit einem Pürierstab.

Ich habe am Tag vorher einen Roggensauerteig und einen Hefevorteig angesetzt.

♥♥♥

IMG_9451

♥♥♥

 

 

Zutaten für 1 großes Brot:

 

Roggensauerteig:

  • 220 g Roggenmehl
  • 220 g Wasser
  • 20 g ASG Roggensauer

Alle Zutaten vermischen und zugedeckt 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

 

Hefevorteig:

  • 110 g Weizenmehl 1050
  • 110 g Wasser
  • 6 g frische Hefe

Die Hefe mit dem Wasser vermischen und das Mehl unterrühren. Alles zu einem glatten Teig vermischen. 12-14 Stunden bei nicht zu hocher Raumtemperatur gehen lassen.

 

Hauptteig:

  • Roggensauerteig
  • Hefevorteig
  • 250 g gekochten Maronen
  • 75 g Wasser
  • 6 g Hefe
  • 150 g Weizenmehl 1050
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 16 g Salz
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 2 TL Backmalz

Die Maronen mit dem Wasser und der Hefe fein pürieren.

Maronenpüree mit allen anderen Zutaten in die Schüssel der Teigmaschine geben. 2 Minuten auf niedrigster Stufe und 2 Minuten auf mittlerer Stufe verkneten. 3 Stunden in der Schüssel mit Deckel gehen lassen.

Den Teig auf ein mit Mehl bestäubtes Backbrett geben, einige Male falten und rundwirken. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig nochmal falten und langwirken, in einen länglichen Gärkorb mit dem Schluss nach unten legen. 1 Stunde gehen lassen.

IMG_9418

Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Brot auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech stürzen. Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Ofen auf 200 Grad runterschalten und weitere 20 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten die Tür kurz öffnen und den Dampf abziehen lassen.

Das Brot aus dem Ofen nehmen und mit dem Bräunwisch (dicker Pinsel) und Wasser abwischen.

♥♥♥

IMG_9446

 

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s