Kartoffel-Sonnenblumenbrot glutenfrei

2 Kommentare

IMG_9089

Am letzten Wochenende habe ich dieses Brot bereits versucht. Ich hatte aber zu viel Flüssigkeit drin, es ist leider so matschig geworden, dass es nicht essbar war! Nun ein neuer Versuch, der sehr gut gelungen ist. Außer einem Hefevorteig habe ich noch ein Brühstück mit Chiasamen (zur Bindung), Hirsemehl und gerösteten Sonnenblumenkernen und Flocken gemacht. Das Brühstück bewirkt in Verbindung mit Mehl, das mehr Flüssigkeit in den Teig kommt und das Brot dadurch saftig wird. Glutenfreies Brot wird ja oft sehr trocken, wenn man nicht weiss, worauf man beim Backen achten muss! Das Brot ist sehr lecker geworden und eine willkommene Abwechslung mit den Kernen und Flocken.

IMG_9093

Weitere glutenfreie Brotrezepte findet ihr in meinem Blog unter:    Rezepte glutenfreies Brot

Bei facebook gibt es meine Gruppe für glutenfreies backen – brotbackliebeundmehr, der ihr gerne beitreten könnt!

Zutaten für 1 Brot

 

Hefevorteig

  • 200 g glutenfreie helle Mehlmischung
  • 200 g Wasser
  • 5 g frische Hefe

Die Hefe mit dem Wasser vermischen und 12 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen oder über Nacht 24 kühl stellen.

 

Brühstück

  • 50 g Hirseflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Hirsemehl
  • 1 EL Chiasamen
  • 450 g Wasser

Die Sonnenblumenkerne und Hirseflocken in einer Pfanne trocken rösten.  Mit der Hirse und den Chiasamen mischen und mit kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen und 10-14 Stunden kühl stellen.

 

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • Brühstück
  • 250 g gekochte Kartoffeln
  • 500 g dunkle Mehlmischung glutenfrei (Rezept für Mehlmischung unter Basics und Knowhow glutenfrei backen)
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 15 g frische Hefe
  • 18 g Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 30 g Sonnenblumenöl

Im Thermomix

Die Kartoffeln mit dem Hefevorteig, der Hefe, Salz, Apfelessig, Zuckerrübensirup und dem Öl in den Thermomix geben und alles 1 Minute / Stufe 4 zerkleinern und vermischen.

Brühstück in den Topf geben und im Linkslauf 2 Minuten / Stufe 3 vermischen.

Die Mehlmischung, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl und Flohsamenschalen in den Mixtopf geben und 3 Minuten / Teigstufe kneten.

Den Teig umfüllen und nochmal mit der Hand durchkneten.

Ohne Thermomix

Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen. Mit dem Hefevorteig, der Hefe, Salz, Apfelessig, Zuckerrübensirup, dem Brühstück und dem Öl in eine Schüssel geben. Mit dem Rührgerät alles gründlich verrühren.

Die Mehlmischung, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl und Flohsamenschalen dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

♥♥♥

Da der Teig sehr klebrig ist, benutze ich immer einen Gummihandschuh. In eine Form umfüllen.

IMG_9082

Ich habe kleine Kastenformen, in denen ich glutenfreie Brote am liebsten backe. Sie sind beschichtet. Ich sprühe sie noch mit etwas Öl ein, das Brot fällt nach dem Backen einfach raus. Die Teigmenge hat für 3 kleine Brote gereicht, ich hätte den Teig aber auch in 2 Formen bekomnmen, dann wären sie größer geworden.

Den Teig mit nassen Händen glatt streichen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Diese etwas fest drücken. 1 Stunde gehen lassen.

IMG_9083

Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Brot 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Ofen auf 200 Grad runterschalten und weitere 30 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten die Tür kurz öffnen und den Dampf abziehen lassen.

IMG_9084

♥♥♥

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Xas sieht ja toll aus ? Kann man statt Hirse auch was anderes nehmen, Buchweizen oä?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*