Mais-Hähnchenbrust in Curryrahm

Print Friendly, PDF & Email

IMG_8379

Wir lieben Hähnchen, ganz besonders Hähnchenbrust. Und am allerliebsten Mais-Hähnchenbrust. Die Maishühner werden ausschließlich mit Mais gefüttert. Das Fleisch hat einen besonders guten Geschmack und eine leichte Gelbfärbung. Ich kaufe das Fleisch ausschließlich bei einem Metzger meines Vertrauens, da mittlerweile auch Fleisch im Handel ist, bei dem dem Futter einfach ein Farbstoff zugesetzt wird, der die gleiche Gelbfärbung bewirkt. Die Hähnchenbrust von Maishühnern ist in der Regel größer, als von normalen Hühnern.

Heute habe ich mal ein Currysoße mit Paprikawürfeln dazu gemacht. Das Fleisch habe ich bereits am Abend vorher in grobe Stücke geschnitten und mariniert. Sehr lecker!

IMG_8373

Zutaten für 4-6 Personen

 

  • 4 Mais-Hähnchenbrüste
  • 5 TL Olivenöl
  • 3 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Knoblauchpaste (selbstgemacht unter Kategorie Würzmischungen) oder 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Curry
  • Salz, Pfeffer

Das Öl mit der Sojasauce, Curry, Salz, Pfeffer und Knoblauch vermischen. Die Hähnchenbrüste in grobe Stücke schneiden und damit vermischen. Am besten über Nacht gekühlt ziehen lassen.

  • Weizenmehl 550
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Apfel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Knoblauchpaste (selbstgemacht unter Kategorie Würzmischungen) oder 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Curry
  • 1/8 l Noilly Prat (siehe TIPP unten) alternativ anderer Wermut oder Wein
  • 80 ml Apfelsaft
  • 250 ml Geflügelbrühe (oder eine andere)
  • 125 ml Sahne
  • Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Butter
  • Kokosflocken (gibt es bei uns im Bioladen)

 

Das Fleisch in Mehl wenden und in Butter mit Olivenöl rundherum anbraten. Von jeder Seite ca. 10 Minuten braten und aus der Pfanne nehmen.

IMG_8316

Paprika, Zwiebel und den Apfel fein würfeln. In die Pfanne geben und Gemüse und Apfelstückchen darin andünsten.

IMG_8319

Curry und Knoblauch zugeben, kurz mitdünsten und mit dem Noilly Prat ablöschen. Einkochen lassen. Brühe und Saft zugeben, das Fleisch in die Soße legen und weitere 15 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen. Die Sahne zugießen und die Soße abschmecken.

Kurz vor dem Servieren kalte Butter einrühren. Kokosflocken trocken in einer Pfanne rösten, bis sie ein wenig Farbe annehmen und beim Anrichten über die Soße streuen.

IMG_8375

Noilly Prat ist ein französischer Wermut, der aus zwei Weißweinen aus Südfrankreich (Clairette und Picpoul de Pinet) und aus Mistela (andalusischer Likörwein) hergestellt wird. Er ist aromatischer als andere Wermutweine und wird oft von Spitzenköchen zum Verfeinern verwendet!

♥♥♥

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Jägerschnitzel vom Hähnchen auf meine Art

Jägerschnitzel vom Hähnchen auf meine Art

Print Friendly, PDF & Email

Jägerschnitzel ist, genau wie Zigeunerschnitzel, ein Überbleibsel meiner Kindheit und Jugend. Das habe ich damals schon geliebt und tue es heute noch! Heute mache ich mein Jägerschnitzel aber am liebsten mit leckerem Hähnchenschnitzel. Die bekommen […]

Werbeanzeigen
Hähnchenschnitzel in Paprika-Sahne-Sößchen

Hähnchenschnitzel in Paprika-Sahne-Sößchen

Print Friendly, PDF & Email

Wir lieben Hähnchenbrust. Da sind sich in unserer Familie mal ausnahmsweise alle einig – sonst ist das mit Fleisch immer so eine Sache! Daher gibt es bei uns mindestens 2-3 mal im Monat Hähnchenbrust und […]

Werbeanzeigen
Cordon-Bleu von der Pute mit Paprika-Pesto-Füllung

Cordon-Bleu von der Pute mit Paprika-Pesto-Füllung

Print Friendly, PDF & Email

Wir essen sehr oft und sehr gerne Hähnchen und Pute! Da wir hier am Ort einen tollen Putenmetzger haben, bekommt man dort auch fertig geschnittene Putenschnitzel für Cordon Bleu. Heute habe ich mal Cordon Blue […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: