Griechische Souvláki-Spieße mit Tzatziki

Print Friendly, PDF & Email

Souvláki heißt wörtlich übersetzt Spießchen. Von daher ist meine Bezeichnung Souvláki-Spieße eigentlich falsch, das heißt ja dann übersetzt Spießchen-Spieße…. aber ich finde, so weiß man einfach eher, um was es sich dabei handelt. Souvláki ist ein griechisches Fleischgericht, das traditionell mit Bauernsalat, Pommes und Tsatsiki serviert wird. In Griechenland wird meistens Schweinefleisch verwendet, das erst in eine Marinade aus Oregano, Salz, Pfeffer und Zitronensaft eingelegt wird. Nach einigen Stunden in der Marinade wird es auf Holzspieße gesteckt und gegrillt. In Griechenland ist Souvláki so etwas wie bei uns die Currywurst. Es wird in griechischen Imbissbuden und FastFood-Restaurants mit Brot als Souvláki-Pita angeboten und aus der Hand gegessen.

Griechische Souvláki-Spieße

Ich habe mir ein eigenes Gyrosgewürz gemischt, das ich unter anderem für die Marinade nehme und sie auch sonst noch ein bisschen abgewandelt. Dazu gab’s bei uns Salat, kleine Bratkartöffelchen und Tsatsiki.

IMG_7063

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Schweinesteak am Stück (ich nehme mageres, wie man es eben am liebsten mag)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 3 TL Gyros-Gewürzmischung selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Oregano
  • 2 TL Balsamicoessig dunkel
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Den Knoblauch sehr fein würfeln und mit allen anderen Zutaten, außer dem Salz, verrühren. Das Steakfleisch in ca. 5 x 5-cm-Stücke schneiden (1 cm dick) und mit der Marinade mischen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Fleischstücke auf Holzspieße stecken.

IMG_7045

Falls du Knoblauchpaste verwendet hast, nur noch ganz wenig salzen und pfeffer und entweder auf dem Grill oder in einer Grillpfanne von jeder Seite 5 Minuten grillen bzw. braten. Ich habe sie auf einem Kontaktgrill gemacht, auf dem die Spieße gleichzeit von oben und unten gegrillt werden. Sie brauchen dann insgesamt nur 5 Minuten.

IMG_7046

Tzatsiki

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 200 g Schmand
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 TL Knoblauchpaste (Rezept unter Würzmischungen) oder 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 1 TL Salatkräuter
  • 1 TL Dill
  • Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz (bei Verwendung von Knoblauchpaste weniger)
  • ein paar Spritzer Worchestershiresoße

Die Salatgurke grob raspeln. Die Raspel mit der Hand ausdrücken und mit allen anderen Zutaten vermischen. Falls du Knoblauchpaste nimmst, nur noch ganz wenig Salz verwenden. 2-3 Stunden ziehen lassen.IMG_7063

♥♥♥

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Cordon-Bleu mit Tomatenpesto und Mozarella in Pinienkern-Panade

Cordon-Bleu mit Tomatenpesto und Mozarella in Pinienkern-Panade

Print Friendly, PDF & Email

Cordon Bleu ist so was Leckeres! Allerdings mag ich es nur ab und an klassisch gefüllt, daher mache ich immer mal wieder neue Varianten. Dieses mal gab es Cordon Bleu vom Schwein, gefüllt mit selbstgemachtem Tomatenpesto, […]

Werbeanzeigen
Italienische Schnitzel in Pecorinokruste mit San Marzano-Sößchen

Italienische Schnitzel in Pecorinokruste mit San Marzano-Sößchen

Print Friendly, PDF & Email

  Ich liebe schon immer die italienische und mediterrane Küche. Im Sommer koche ich eine große Menge Tomatensoße für das ganze Jahr ein! Für sehr feine Gerichte nehme ich aber immer San Marzano Tomaten, da sie […]

Werbeanzeigen
Mariniertes Sahnefilet

Mariniertes Sahnefilet

Print Friendly, PDF & Email

In Sahnesoße mariniertes Schweinefilet ist göttlich! Es wird am Vortag kurz gebraten und in einer Sahnesoße über Nacht eingelegt. Das hat auch den Vorteil, dass das Essen schon am Vortag zubereitet werden kann. Es muss […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: