Butter-Hörnchen

Logo

♥♥♥

Wie alle Kinder lieben meine Croissants und süße Hörnchen. Die sind eigentlich ganz einfach zu machen. Meine Butter-Hörnchen sind eine Mischung aus Croissants und normalen Hörnchen – ich mache sie aus einem süßen Hefeteig, in den ich, ähnlich wie beim Blätterteig,  Butter einarbeite. Der Aufwand lohnt sich meiner Meinung nach, da die Hörnchen dadurch unvergleichlich gut werden. Ich mache immer gleich 12 Stück und friere sie dann für die Schule ein. Morgens raus geholt und eine halbe Stunde später in eine Tupperdose – dann sind sie bis zur ersten Pause aufgetaut. Sie schmecken sensationell zum Frühstück mit Butter und Marmelade!

Seit ich einen Lievito Madre (Italienischer Sauerteig) angesetzt habe und dieser fertig im Kühlschrank auf seine Weiterverarbeitung wartet, kommt bei mir in jeden hellen Brotteig, in Pizzateig, Foccacia, Brötchenteig, Baguette oder eben auch in süße Hefeteige ein bisschen davon mit rein. Dafür nehme ich dann weniger Hefe. Wer viel mit Hefe und hellem Mehl bäckt, dem kann ich diesen Sauerteig sehr ans Herz legen. Er ist ein bisschen vergleichbar mit dem deutschen „Hermann“, unterstützt die Luftbildung im Teig und führt durch seinen milden Weinduft zu einem tollen Aroma. Außerdem benötigt man weniger Hefe. Lievito Madre kann auch als Sauerteig genutzt werden, dann wird einfach etwas entnommen und mit Wasser und Mehl angesetzt. Der Lievito wird immer wieder gefüttert und hält so im Kühlschrank eine Ewigkeit. Er ist leicht herzustellen, man braucht nur Geduld, weil er um die 25 Tage zum Reifen braucht. In meinem Blog findet ihr unter Sauerteig die Anleitung, wie er selbst hergestellt werden kann. Der Lievito Madre (LM) kann bei diesem Rezept aber auch einfach weggelassen werden, wenn man keinen hat.

Ich mache solche Teige immer im Thermomix. Da nicht jeder einen hat, hier die Rezepte für beide Varianten, mit und ohne Thermomix.

♥♥♥

Butter-Hörnchen
Butter-Hörnchen

♥♥♥

Zutaten für 12 Hörnchen:

Hefevorteig:

  • 220 g Milch
  • 200 g Weizenmehl 550
  • 5 g frische Hefe

Die Hefe mit der leicht erwärmten Milch vermischen. Das Mehl unterrühren und 4 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen.

Im Thermomix: Die Hefe auf Stufe 1/40 Grad/1 Minute in der Milch auflösen. Mehl in den Thermomix geben und auf Stufe 3 / 30 Sekunden vermischen. Im Topf mit geschlossenem Deckel 4 Stunden gehen lassen.

 

Hauptteig:

  • Hefevorteig
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Lievito Madre (einfach weglassen, wenn du keinen hast, dann noch 5 g Hefe zum Teig geben), abends gefüttert und über Nacht draußen abgedeckt stehen gelassen
  • 70 g Zucker
  • 2 große Eier
  • 90 g griechischer Joghurt (oder anderer)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 450 g Weizenmehl 550
  • 2 TL Vanillezucker
  • 5 EL Butter

Alle Zutaten in die Teigknetmaschine geben und 2 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 3 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.

Im Thermomix:  Alle restlichen Zutaten mit in den Topf geben und 3 Minuten / Teigstufe vermischen.

♥♥♥

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben, nochmal durchkneten und zu einem runden Laib formen. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

IMG_6868

Den Teig in 6 Teile teilen. Jeden Teigling falten und rundwirken.

IMG_6882

Dann jeweils zu runden Fladen ausrollen. Jeden Fladen (außer dem letzten) mit 1 EL Butter bestreichen.

IMG_6883

Den nächsten Fladen drauflegen und so fortfahren, bis alle aufeinander geschichtet sind.

IMG_6884

Den Teigturm mit den Händen ein wenig flachdrücken und zu einem runden, möglichst dünnen Fladen ausrollen. Diesen in 12 dreieickig Teile schneiden, wie bei einem Kuchen.

IMG_6888

Jedes Teil von der langen Seite her aufrollen.

IMG_6889

Auf ein Backblech legen. 1 – 1,5 Stunden abgedeckt gehen lassen.

IMG_6892

Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Hörnchen damit einpinseln. Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 20 Minuten backen.

♥♥♥

IMG_6910

Advertisements

25 thoughts

  1. Hallo, ich habe einen Hermannteig bekommen und bin auf der Suche nach Rezepten, wenn er dann fertig ist. Kann ich ihn für die Hörnchen auch verwenden bzw. was muss ich dann beachten/verändern? Danke und viele Grüße

  2. Die Butterhörnchen sind der Hammer!!!! Soooo lecker! Vielen Dank für das Rezept! Ist das erste aus deiner Sammlung, welches ich probiert, und sicher nicht das letzte 😉
    Ich hoffe es ist O.K. – hab deinen Blog auf einer FB-Kennwood-Koch/Backseite verlinkt und für dein geniales Rezept Werbung gemacht.

  3. Halle Valesa,
    ich habe gestern erstmalig den LM angesetzt. Morgen muß ich die Hälfte von dem Teig (der Kugel ) abnehmen. Kann ich diese 100g LM vom Ansatz bereits für den Hörnchen Teig nehmen? Oder soll ich ihn lieber aufheben für den nächsten LM Anstz?

    Beste Grüße
    Daggi

  4. Liebe Valesa,
    bei dem regnerischen Wetter heute und meinem neuen sehr aktiven LM mussten heute die Butterhörnchen ausprobiert werden. Ich hatte nur noch ganz wenig Hefe und dachte eigentich das kann nix werden, aber die Hörnchen gingen ab wie noch was. So einen tollen Ofentrieb.
    Liebe Grüße Doris
    PS: die Seite finde ich toll, erst vor kurzem entdeckt und gleich einen LM angesetzt und das funktioniert.

    1. Liebe Doris, vielen Dank für deine nette Rückmeldung! Es freut mich, dass sie so gut gelungen sind! Ich muss die unbedingt auch mal wieder machen! Ich habe immer so eine lange Liste, was ich alles probieren möchte, dass ich meine „alten“ Rezepte immer wieder vergesse! LG Valesa

  5. Das klingt wirklich toll – mein LM wartet auf einen Einsatz und so werde ich die morgen ausprobieren und über Nacht im Küchenschrank parken.
    Darf ich kurz Fragen, ob die 5 EL Butter auch mit in den Teig kommen oder ist das die Butter zum Bestreichen? Ich vermute mal, letzteres, aber irgendwie wurde ich plötzlich unsicher. Bei Butterhörnchen wäre es auch nicht verwunderlich, wenn zusätzlich Butter in den Teig kommt 🙂
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    1. Liebe Heidi, die Butter ist zum Bestreichen! Ich hoffe, du hast vor die Hörnchen im Kühlschrank und nicht im Küchenschrank zu parken, ich glaube da würde es denen zu warm werden! 😉 LG Valesa

      1. Ups, haha! Ja, ich hatte den Kühlschrank im Visier 🙂 Da hat die Autokorrektur zugeschlagen.
        Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich bin schon sehr gespannt.

  6. Leider muß ich sie ohne Lievito Madre backen, meinen Ansatz mußte ich gestern entsorgen da alles verschimmelt war.
    Aber ich setz einen neuen heute Abend an!

  7. Hallo, würde diese leckeren Hörnchen gerne fürs Sonntagsfrühstück machen, kann ich denn den Teig nach dem einarbeiten der Butter in den Kühlschrank legen und morgens dann ausrollen und Hörnchen formen? Hefe ist ja nur 10 g drin, das müsste doch funktionieren. Liebe Grüsse Birgit

    1. Liebe Birgit, ich hab das noch nicht probiert, geht aber sicher gut. Ich mache öfter Brötchen mit Übernachtgare, die dann auch über Nacht im Kühlschrank sind. Vielleicht werden sie sogar auf diese Weise besser!? Berichte mir doch gerne mal davon…. Liebe Grüße Valesa

      1. Hab gleich am Samstag die Hörnchen komplett geformt aufs Blech gegeben und dann ging es bis Sonntag (es waren 15 h im Kühlschrank) in den Kühlschrank. Dann mussten sie noch 2 Stunden aklimatisieren und dann ab in den Backofen. Sie sind riesig geworden. Also es klappt perfekt mit Übernachtgare ☺liebe Grüsse Birgit

      2. Super! Vielen Dank für die Rückmeldung! Dann werde ich sie das nächste mal auch mit der Übernachtgare backen! Hast du sie mit Lievito Madre gemacht? Liebe Grüße Valesa

  8. Guten Morgen,
    An LM traue ich mich noch nicht ran, dreierlei Sauerteige stehen aber im Kühlschrank. Kann ich die LM auch durch ( in diesem Fall Weizen- ) Sauerteig ersetzen ?

    1. Liebe Maren, dann würde ich den LM einfach weglassen, auf keinen Fall durch normalen Sauerteig ersetzen. Der eignet sich für so süsses Gebäck überhaupt nicht. Du nimmst dann, wie im Rezept beschrieben, einfach mehr Hefe!
      Liebe Grüße Valesa

Kommentar verfassen