Werbeanzeigen

Odenwälder Bauernkrüstchen

Print Friendly, PDF & Email

Da ich schon fast ein Vierteljahrhundert am Rande des Odenwaldes lebe, habe ich meiner Heimat zu Ehren eine “Odenwälder Bauernkrüstchen” kreiert, dass mittlerweile unser “Hausbrot” ist. Es handelt sich dabei um ein Sauerteigbrot mit einem Drittel Roggenmehl und zwei Drittel Weizenmehl. Das Brot hat seinen Namen zu Recht, denn es hat eine herrlich rösche Kruste. Wer es gerne kümmlig mag, kann noch Kümmel oder Brotgewürz in den Teig geben.

Odenwälder Bauernkrüstchen

Rezept für 2 kleine oder einen großen Laib

Roggensauerteig

  • 200 g Roggenmehl 997
  • 200 g Wasser
  • 20 g Anstellgut vom Roggen-Sauerteig

Die Zutaten klümpchenfrei verrühren und bei Raumtemperatur 24 Stunden stehen lassen.

Hefevorteig

  • 200 g Weizenmehl 1050
  • 200 g Wasser
  • 1 g Hefe
  • 5 g Salz

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen, Salz und Mehl dazurühren. 12-14 Stunden bei nicht zu warmer Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig

  • Roggensauerteig
  • Hefevorteig
  • 175 g Weizenmehl 550
  • 250 g Weizenmehl 1050
  • 150 g Roggenmehl 997
  • 250 g Wasser
  • 2 g frische Hefe
  • 15 g Salz
  • 20 g Sonnenblumenöl (oder ein anderes)
  • 2 TL Backmalz
  • 2 TL Zuckerrübensirup

 

Den Roggensauerteig mit dem Hefevorteig und allen anderen Zutaten vermischen und 1 Minute langsam, danach 5 Minuten auf höchster Stufe kneten.

Den Teig auf ein Backbrett geben, ein paar mal falten und zu einem runden Laib formen. Abdecken und 2 Stunde ruhen lassen.  Dazwischen alle 30 Minuten falten und rundwirken.

Den Teig in 2 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück nochmal falten und rundwirken, also zu einem runden Laib formen. In 2 bemehlte Gärkörbe legen (mit dem Schluss nach unten). Ich habe einen runden und einen ovalen Gärkorb benutzt.

IMG_5747

IMG_5748

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stürzen und oben einschneiden.

Zum Backen kommt das Brot in den vorheizten Backofen (auf 250 Grad Ober- und Unterhitze)) auf die mittlere Schiene. Die Höchsthitze bei meinem Backofen ist 250 Grad. Bei anderen Backöfen kann das weniger oder mehr sein. Das Brot wird bei 250 Grad 30 Minuten gebacken. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 30 Minuten auf 220 Grad runterschalten und weitere 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Tür kurz öffnen, damit der Dampf abziehen kann.

Nach 50 Minuten Backzeit das Brot aus dem Ofen nehmen und mit Wasser abstreichen, damit es glänzt. Ich mache das mit dem Bräunwisch (siehe Knowhow Brotbacken). Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Odenwälder Bauernkrüstchen

♥♥♥

 

 

 

 

Werbeanzeigen

36 thoughts on “Odenwälder Bauernkrüstchen”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Emmer-Joghurt-Krüstchen im Topf

Emmer-Joghurt-Krüstchen im Topf

Print Friendly, PDF & Email

Ich backe zur Zeit sehr gerne mit Emmermehl, weil das einen unglaublich leckeren Geschmack hat! Daher wollte ich jetzt auch mal ein einfaches Rezept für ein Topfbrot machen. Teige für Topfbrote lasse ich immer 1-2 […]

Werbeanzeigen
Original Pumpernickel im Weckglas

Original Pumpernickel im Weckglas

Print Friendly, PDF & Email

Ich habe schon immer gerne Pumpernickel gegessen, super lecker mit Butter und Käse. Jetzt habe ich mich endlich auch mal dran gewagt, selbst Pumpernickel zu backen. Ich habe mich im Netz mal kundig gemacht, auf […]

Werbeanzeigen
Bauernbrot im Holzbackrahmen

Bauernbrot im Holzbackrahmen

Print Friendly, PDF & Email

Ich besitze seit einiger Zeit einen Holzbackrahmen zum Brotbacken. Das tolle am Backrahmen ist, dass das Brot rundherum an den Seiten keine Kruste hat, sondern nur unten und oben und durch das Backen im Holz […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: