Zitronenkuchen Deluxe

400dpiLogo

♥♥♥

img_7424

♥♥♥

Was habe ich in meinem Leben schon Zitronenkuchen gebacken. Irgendwie war er nie so, wie ich ihn wollte. Entweder zu trocken oder zu wenig zitronig. Jetzt ist er endlich gelungen! Mein Zitronenkuchen Deluxe! Ein Zitronenkuchen, der schön zitronig schmeckt und auch noch luftig und locker wird. Einfach nur lecker!

♥♥♥

img_7411

♥♥♥

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht, alternativ gekauften
  • 4 Zitronen (mittelgroß)
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mandeln
  • 280 g Weizenmehl 550

Guss

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • 1/2 Glas Aprikosenmarmelade
  • gehackte Pistazien

 

 

Schale von allen 4 Zitronen abreiben und den Zitronensaft auspressen.

img_7397

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

Zubereitung mit dem Rührgerät

Mandeln fein mahlen.

Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker 5 Minuten schaumig schlagen. Nach und nach die Eier mit dem Zitronensaft und der Zitronenschale untermischen. Mehl mit Backpulver mischen und mit den Mandeln löffelweise unter den Teig mischen.

img_7400

Zubereitung mit dem Thermomix

Die Mandeln auf Stufe 10 / 20 Sekunden fein mahlen. Umfüllen. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker in den Topf geben und 6 Minuten / Stufe 5 vermischen. Die Butter dazu geben und weitere 3 Minuten / Stufe 5 verrühren. Zitronensaft und -schale dazugeben und 20 Sekunden / Stufe 5 unterrühren. Mehl mit dem Backpulver und Mandeln mischen. Thermomix auf Stufe 3  einstellen und die Mehl-Mandelmischung esslöffelweise über den Deckel in den Topf geben, bis alles aufgebraucht ist. Deckel öffnen, Mehl runterschieben und nochmal 20 Sekunden / Stufe 3 laufen lassen.

♥♥♥

Ein Kastenform ausfetten und den Teig einfüllen.

img_7403

60-70 Minuten auf der mittleren Stufe backen. Mit einem Holzstäbchen einstechen und schauen, dass er ganz fertig ist.

Für den Guss Zitronenschale abreiben und Saft auspressen. Zitronensaft mit der Zitronenschale erhitzen und etwas reduzieren.

Kuchen rausnehmen, 10 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig (er ist wirklich ganz arg fluffig!) auf ein Kuchengitter stürzen.

Die Aprikosenglasur erwärmen, falls Stücke drin sind, pürieren oder passieren. Den noch warmen Kuchen rundum damit einstreichen. Das geht am besten mit einem Pinsel.

3-4 EL von dem eingekochten Zitronensaft (falls es nicht reicht, noch warmes Wasser dazu nehmen) zum Puderzucker geben und vermischen, bis eine glatte Glasur entsteht. Auf dem Kuchen verteilen. Sofort mit Pistazien bestreuen.

♥♥♥

img_7431

♥♥♥

img_7409

Advertisements

9 thoughts

  1. Hallo Valesa,
    Dankeschön für das tolle Rezept. Schmeckt super zitronig, ich würde aber das nächste Mal etwas mehr Flüssigkeit oder sogar Butter zugeben, weil er mir n Mini Tick zu trocken war. Gebacken hat er bei mir 10 Minuten weniger. Habe allerdings ein Frischkäse Topping gemacht. Das war auch sehr frisch und die Kombination echt lecker.

    Wie groß waren denn deine Zitronen?

    Wird definitiv wiederholt mit Modifikationen. Kann natürlich auch am Mehl liegen. Das kennen wir ja schon vom Brot backen.

    Liebe Grüße
    Sylvia

      1. Hallo Valesa,
        Jup alles wie im Rezept beschrieben.
        Aber er ist herrlich zitronig und meine waren auch mittelgroße. Ich berichte beim nächsten Versuch und werde ihn dann auch auf fc posten.
        Dir ein schönes Wochenende!
        Liebe Grüße
        Sylvia

      2. Sind Zitronen unterschiedlich zitronat?? Ich weiß es nicht! Ich habe ihn mittlerweile drei mal so gemacht und fand ihn immer sehr lecker! Ist aber vielleicht auch Geschmacksache! LG Valesa

      3. Lach…..ja gibt einzeln echt große in Bio Qualität, und im Netz sind die oft klein-bis mittelgroß. Aber Du hast Recht, Geschmäcker sind verschieden. LG Sylvia

Kommentar verfassen