Pain de Campagne a la Cocotte


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_9272

♥♥♥

Beim Pain de Campagne a la Cocotte handelt es sich um ein helles französisches Brot, das in Frankreich in einem gusseisernen Bräter gebacken wird. In Frankreich hat das Mehl andere Bezeichnungen als bei uns. Ich habe statt dem T55 eine Mehlmischung aus Dinkel und Weizen genommen. Bereits vor 2 Tagen habe ich einen Hefevorteig angesetzt, der 4 Stunden im der Küche gehen durfte und weitere 44 Stunden auf dem Balkon gekühlt wurde. Untypischerweise habe ich noch etwas Lievito Madre mit in den Teig gemacht. Das ist eine Art italienischer Sauerteig. Das Brot geht dadurch megamäßig auf und man benötigt weniger Hefe. Wer keine Lievito Madre hat, nimmt einfach mehr Hefe (wie im Rezepte angegeben). Diesen dann mit allen anderen Zutaten zu einem Teig verarbeitet und dann im Topf (leider kein gusseiserner, da ich den nicht besitze – noch nicht! -, sondern ein Tontopf) gebacken. Heraus kam ein schönes knuspriges, sehr lockeres und helles Bauernbrot auf französische Art, das sehr gut schmeckt, obwohl es nur aus ein paar einfachen Zutaten gemacht ist! Das Rezept ist für ein Brot, ich habe die doppelte Menge genommen und gleich 2 gebacken.

♥♥♥

IMG_9276

♥♥♥

Zutaten:

Hefevorteig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 5 g frische Hefe (10 g wenn kein Lievito Madre vorhanden ist)
  • 150 g Wasser

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Weitere 44 Stunden kalt stellen.

 

Hauptteig:

  • 150 g Wasser
  • 50 g Dinkelmehl 630
  • 250 g Weizenmehl 1050
  • 50 g Lievito Madre am Vorabend gefüttert und über Nacht bei Raumtemperatur stehen gelassen (falls vorhanden, kann auch einfach weggelassen werden, dann mehr Hefe nehmen, wie angegeben)
  • 1 EL Olivenöl
  • (5 g  frische Hefe, falls kein Lievito Madre vorhanden ist)
  • 10 g Salz
  • ein paar Tropfen Zitronensaft

 

Im Thermomix:

Wasser mit der Hefe und dem Hefevorteig in den Thermomix geben und 1 Minute / 37 Grad / Stufe 3 vermischen. Alle anderen Zutaten in den Thermomix geben und auf der Teigstufe / 3 Minute verkneten.

Ohne Thermomix:

Wasser mit (der Hefe) dem Hefevorteig in die Teigknetmaschine oder eine Rührschüssel geben und auf niedrigster Stufe 1 Minute vermischen. Restliche Zutaten in die Schüssel geben, auf niedrigster Stufe erst 2 Minuten und weitere 6 Minuten auf höchster Stufe verkneten.

♥♥♥

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben und ein paar mal falten. Zu einem runden Laib formen und 60 Minuten gehen lassen.

IMG_9102

Nach 30 Minuten mehrmals falten und rundwirken. Mit dem Schluss nach unten in einen runden Topf setzen (optimal Gusseisen).

IMG_9244

1 weitere Stunde abgedeckt gehen lassen. Das Brot geht im Topf noch nicht so sehr auf – erst im Backofen – zumindest wenn Lievito Madre im Teig ist!

Das Brot einschneiden und ohne Deckel in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene geben. Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen. Nach insgesamt 30 Minuten auf 200 Grad runterschalten und weitere 30 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden und nach 10 Minuten den Dampf ablassen.

Aus der Form stürzen und mit einem Bräunwisch (große Brotbürste) und Wasser abwischen.

♥♥♥

IMG_9273

♥♥♥

IMG_9281

Advertisements

7 Kommentare

  1. Hallo Valesa, ich habe dein emmer-Dinkel brot im Topf gebacken und bin begeistert.
    Wenn du ein Brot im Topf, creuset, backst, änderst du am Zutaten Verhältnissn etwas, im Vergleich zu einem frei geschobenen oder in der Backform bgebackenem Brot ?
    Oder kann ich quasi jeden Teig, der nicht zu flüssig ist, auf diese Art abhacken?
    Danke sagt Katharina

    Gefällt 1 Person

    • Habe gerade nachgeschaut, das ist wirklich ein bisschen verwirrend! Das Brot kommt tatsächlich in den kalten Ofen! Meiner heizt allerdings sehr schnell auf die angegebene Temperatur auf, da. 10 Minuten! Weil viele Öfen da länger brauchen, musst du eventuell noch etwas Zeit dazu geben! LG Valesa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s