Couscous-Salat mit Joghurtsoße

Logo

♥♥♥

IMG_2898

♥♥♥

Dieser leckere Couscous-Salat ist einer unserer Lieblingsgerichte. Gerade in diesem Sommer bei Temperaturen über 30 Grad ist er ein ideales Mittag- oder Abendessen. Du kannst den Salat auch für Feten als Mitbringsel machen und dann einfach alles zusammenmischen. Er lässt sich auch prima am nächsten Tag zur Arbeit mitnehmen. Den Gemüsesalat und die Soße mache ich meistens schon morgens, dann kann alles richtig durchziehen und abends muss dann nur noch schnell das Couscous zubereitet werden. Beides kann auch bereits am Abend vorher vorbereitet und kühl gestellt werden.

♥♥♥

IMG_2908

♥♥♥

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Couscous (Instant)
  • 400 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • Butterschmalz
  • 1 TL Gemüsebrühe Pulver selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/4 TL Koriander
  • 1 EL Butter

Die Zwiebel würfeln und in etwas Butterschmal andünsten. Tomatenmark, Gemüsebrühe und die Gewürze zugeben und mit dem Wasser auffüllen. Aufkochen und den Topf zur Seite stellen.  Couscous einrühren und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel quellen lassen. Butter dazu geben und untermischen.

  • 4 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1-2 rote Paprikaschoten
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 große Schalotte
  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Balsamicoessig weiss
  • 1 TL Salatkräuter
  • 1/2 TL Basilikum getrocknet
  • 1/2 TL Meersalz aus der Mühle
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • ca. 10 große Basilikumblätter

oder alternativ 1/8-1/4 l Italienisches Tomatendressing (Rezept hier)

Die Tomaten, Paprika und Salatgurke fein würfeln. Petersilie in feine Streifen schneiden. Aus Öl, Essig, Gemüsebrühe, Salatkräuter, Zucker, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten und mit dem Gemüse und der gewürfelten Schalotte vermischen. Mindestens 30 Minuten durchziehen lassen. Sehr lecker zu diesem Salat ist auch mein Italienisches Tomatendressing, dass ich immer wieder in einer größeren Menge mache und dann im Kühlschrank aufbewahre – so habe ich im Sommer immer ruckzuck meinen Salat fertig.

IMG_6386

♥♥♥

Joghurtsoße

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 2 EL Quark
  • 1/8 l Sahne
  • 1 TL Salatkräuter
  • 1/2  TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 1/2  TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • eventuell etwas Milch

Joghurt mit Sahne und den Gewürzen vermischen. Die Soße soll relativ flüssig sein, eventuell noch etwas Milch einrühren.

♥♥♥

Ich richte alle 3 Zutaten auf einem Teller an und jeder kann sich dann selbst alles zusammenmischen.

IMG_2909

Wer es einfacher möchte, kann das auch schon direkt auf den Tellern mischen oder alle Zutaten in eine große Schüssel geben und vermischen.

IMG_2914

♥♥♥

Couscous

IMG_6376

Couscous kommt aus der nordafrikanischen Küche. Dort wird er über kochendem Wasser oder einem darunter kochenden Gericht im Dampf gegart. In Nordafrika wird Couscous nicht nur aus Weizengrieß hergestellt, wie er bei uns üblicherweise im Handel zu kaufen ist, sondern auch aus Gerste oder Hirse. Der in Deutschland erhältliche Couscous ist Hartweizengrieß, der einfach mit kochender Brühe übergossen oder in kochende Brühe gestreut wird, kurz durchzieht und nach ein paar Minuten fertig ist.

Couscous wird traditionell in Afrika als Beilage zu Gemüse- und Fleischgerichten mit etwas Soße serviert, als Salat mit Meeresfrüchten oder als das am meisten bekannte Couscousgericht – Taboule-Salat.

Kommentar verfassen