Glutenfreie Mehlsorten

400dpiLogo

♥♥♥

 

IMG_8238

♥♥♥

Mehle, die glutenfrei und überall zu kaufen sind bzw. selbst gemacht und zum Brotbacken genommen werden können:

Ich wusste bis vor einiger Zeit nicht, dass es noch sehr viel mehr Mehlsorten gibt, die man zum Brotbacken nehmen kann. Weizen, Roggen und Dinkel sind ja so die gängigen Mehlsorten – aber leider auch alle glutenhaltig. Man kann sie durch viele verschiedene Zutaten ersetzen. Was bei der Zubereitung sehr hilft, ist ein Thermomix oder eine Getreidemühle, da man viele glutenfreie Mehlsorten selbst darin mahlen kann, die sonst fertig gemahlen im Handel sehr teuer sind. Kein Gluten enthalten folgende Mehlsorten:

1. Reismehl

Fein gemahlene Reiskörner, kann man sich aus weißem Reis oder Vollkornreis selbst mahlen oder das Mehl fertig kaufen, was jedoch viel teurer ist.

2. Maismehl

Fein gemahlenes Polenta (Maisgrieß), gibt es auch als Maismehl zu kaufen, ansonsten kann man es sich auch feiner mahlen.

3. Buchweizenmehl

Fein gemahlener Buchweizen, die Körner sind nicht so hart und können daher sogar im Mixer gemahlen werden. Buchweizenmehl gibt es auch fertig zu kaufen, aber selten.

4. Glutenfreies Hafermehl:

Es gibt Hafer, der glutenfrei ist (muss auf der Verpackung stehen) und fein gemahlen ein richtig gutes Mehl ergibt, das fast mit Weizenmehl vergleichbar ist.

5. Hirsemehl

Ist für Brot besonders gut geeignet, lässt sich leicht durch Feinmahlen von Hirsekörner herstellen.

6. Amaranthmehl

Die kleinen Amaranthkörnchen können ebenfalls schnell zu feinem Mehl gemahlen werden.

7. Quinoamehl

Sehr gut für Brot geeinget, die Körner können selbst fein gemahlen werden.

8. Leinsamenmehl

Leinsamen lassen sich auch zu Mehl mahlen und sind sehr gut für Brotteige geeignet, man kann davon sogar bis zu 1/4 der Mehlmenge nehmen.

9. Kartoffelmehl

Kann überall fertig gekauft werden, sehr gut für Brot, sollte aber nicht zuviel der Mehlmenge ausmachen.

10. Maisstärke (Mondamin):

Sehr gut für glutenfreie Mehlmischung geeignet.

11. Nussmehl

Man kann im Prinzip alle Sorten von Nüssen zu Nussmehl mahlen. Pistazien, Walnüsse, Mandeln, Pekanüsse, Cashews, Haselnüsse, Makadamianüsse und Erdnüsse werden einfach fein gemahlen. Kokosflocken sollte man erst etwas trocken in einer Pfanne rösten, bevor sie gemahlen werden. Gerade in Brot sind diese Nussmehle sehr lecker!

12. Kichererbsenmehl

Kann aus ganzen getrockneten Kichererbsen selbst gemahlen werden. Gibt es mittlerweile auch fertig zu kaufen. Man sollte aber nicht mehr als 1/12 der Mehlmenge dazu geben, da es einen starken Eigengeschmack hat.

13. Sojamehl

Mehl aus getrockneten Sojabohnen, ist bisher kaum im normalen Handel zu bekommen.

14. Bohnenmehl

Kann aus allen Sorten von getrockneten Bohnen und Linsen gemacht werden, sollte aber nur in ganz geringer Menge genommen werden, ähnlich wie Kichererbsenmehl.

15. Kastanienmehl

Aus gemahlenen und getrockneten Kastanien, sehr lecker in Brotteig, jedoch sehr teuer und schwer zu bekommen.

♥♥♥