# Foodblogbilanz 2015 – Mein Rückblick


 400dpiLogo

♥♥♥

Jahresrückblick

♥♥♥

 # Foodblogbilanz 2015

Der Einladung von Sina vom Blog „GiftigeBlonde“, eine Bilanz des vergangenen Jahres zu ziehen, komme ich gerne nach! Bei dem Event Foodblogbilanz 2015 haben sich ganz viele Foodblogger zusammengetan, um am Ende des Jahres ein Resümee über ihren Blog abzugeben. Ich finde das eine sehr schöne Idee und bin daher gerne dabei!

Ich bin nach wie vor über den Zulauf und die Rückmeldungen in meinem Blog erstaunt, nachdem ich mein schon lange im Kopf geplantes Projekt eines Foodblogs, Mitte 2015 begonnen habe. Ich habe immer davon geträumt, mal ein Kochbuch zu veröffentlichen. Da das doch ein etwas aufwändigeres Projekt ist, habe ich mich mal an einen Foodblog gewagt – und muss sagen, dass es mir so was von Spaß macht, diesen mit Leben und meinen Rezeptideen zu füllen. Von daher hoffe ich, dass es auch im Jahr 2016 so weitergehen wird, wie bisher! Dass meine Kreativität mich nicht verlässt und meine Blogleser sich weiterhin über meine Kreationen freuen und Spaß am Nachbacken und Nachkochen haben.

So, nun aber zu den Fragen:

1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Mein erfolgreichster Blogartikel war mein Köstlicher Apfel-Pudding-Schichtkuchen, der seit der Veröffentlichung im September stattliche 5901 Aufrufe hatte.

Köstlicher Apfel-Pudding-Kuchen

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Mein „Sieben-auf-einen-Streich“- Geschichteter Apfel-Walnuss-Kuchen für „calendar of cakes“ von sugarprincess.

"7 auf einen Streich" Apfel-Walnuss-Kuchen für "Calender of Cakes" von sugarprincess

Da habe ich mich mächtig ins Zeug gelegt und einen so was von leckeren Kuchen kreiert, auf den ich immer noch sehr stolz bin.

Stolz bin ich auch auf meinen Amerikanischen Buttertoast, für den ich lange experimentiert habe. Er ist nun so lecker, wie ich ihn mir die ganze Zeit vorgestellt habe.

IMG_6485

Und dann freue ich mich sehr darüber, das ich endlich gutes glutenfreies Brot gebacken bekomme. Auch hier habe ich lange rumprobiert, verschiedene Mehlmischungen und Zutaten probiert und hab nun endlich den Dreh raus! Mein bisher bestes glutenfreies Brot ist das Bauernbrot mit Traubenkernmehl.

IMG_9766

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Vorallem die tollen Brotbackblogs, wie plötzblog, Brotdoc und Ketex. Von denen habe ich grundsätzlich das Handwerkszeug zum Brotbacken erlernt und mich inspirieren lassen.

4. Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Kartoffelpfannkuchen mit Spinat und Ei

Kartoffelpfannkuchen mit Tomatenspinat und Ei

– weil meine Jungs das lieben!

Und gleich danach meine echt italienische Pizza, weil sie die genau so lieben!

IMG_7927

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Mich hat dieses Jahr vor allem das glutenfreie Brot beschäftigt. Da ich mich seit Sommer teilweise davon ernähren muss (ich darf Gott-sei-Dank auch noch normales Brot essen, aber nicht mehr so viel!) und auch meine Schwester eine Unverträglichkeit hat, habe ich lange versucht und anfangs viel scheußlich schmeckendes Brot gebacken, dass wirklich nur für die Tonne gut war. Nach vielem Experimentieren mit verschiedenen Mehlen und viel Aneignung von Wissen habe ich nun rausgefunden, was ich benötige, um ein gutes glutenfreies Brot zu backen.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Meine kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres sind unter anderem Granatäpfel. Ich liebe sie und kann sie gar nicht genug zum Kochen oder Essen benutzen.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

„guten morgen Hörnchen“ war jedenfalls der lustigste für mich, gut fand ich auch „kreativer gemischer Salat“ und „mögen die Amerikaner Toast?“

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2016?

Ich wünsche mir, dass ich weiterhin so kreativ sein kann und meine Leser sich über meine Rezepte freuen, sich inspirieren lassen und sie nachbacken oder nachkochen.

Nun wünsche ich euch allen aber erst mal einen guten Rutsch, ein wundervolles gutes Neues Jahr 2016 mit vielen Inspirationen, guten Gedanken, lieben Freunden, Sonnentagen, gelungenen Überraschungen, Leichtigkeit, Herzensfreude, kleinen Alltagsfreuden, großen Gelegenheiten, netten Begegnungen, erfüllten Wünschen und natürlich viel gutem Essen und viel Spaß beim Kreativsein in der Küche! Und ich bedanke mich ganz herzlich, für eure netten Rückmeldungen und euer immer wieder vorbeikommen, denn ihr habt diesen Blog zu dem gemacht, was er ist!

Ganz liebe Grüße an euch alle

Eure Valesa von brotbackliebeundmehr

Ganz viele weitere BloggerInnen waren bei der Aktion Foodblogbilanz 2015 dabei und haben ihren eigenen Rückblick gepostet:

 

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s